Wer kocht die beste Marmelade?

Es muss nicht immer der Fruchtaufstrich aus dem Supermarkt sein. "Freie Presse" sucht kreative Hobbyköche, die aus edlen Früchten köstliche Leckereien herstellen.

Werdau.

In Werdau gibt es in der kommenden Woche eine Premiere. Am 1. September findet unter dem Titel "Marmäähladen-Contest" ein Wettbewerb für kreative Marmeladenköche statt. Ausgetragen wird er innerhalb des Naturwaren- und Bauernmarktes, den die Agentur Udi-Events organisiert.

Gedacht ist die Aktion für Hobbyköche aus Werdau und der Umgebung. Jeder Teilnehmer kann bis zu zwei Sorten einreichen, egal ob es sich dabei um einen Fruchtaufstrich, Gelee oder Marmelade handelt. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Warum nicht auch einmal eine ungewöhnliche Mischung zusammenrühren? Große Hersteller machen es vor: Erdbeeren mit Vanille, zum Beispiel. Das können die Werdauer toppen! Davon ist nicht nur die Inhaberin der Event-Agentur, Ute Dietrich, überzeugt. Von ihr stammt auch der Name "Marmäähladen-Contest", angelehnt an das Maskottchen der Firma. Das ist ein Schaf mit dem Namen "Määh". Bei Aktionen der Agentur taucht das Maskottchen immer wieder in verschiedener Form auf.

Eine Jury wird während des Marktes die zur Verfügung gestellten Köstlichkeiten beurteilen. Das Ganze geschieht um 16 Uhr in der Öffentlichkeit. Dabei ist auch die Meinung der Marktbesucher gefragt, die ebenfalls ihr Urteil abgeben können. Bewertet werden das Aussehen, die Konsistenz, der Geschmack und der Geruch. Ausgelobt werden drei Preise. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt gegen 16.30Uhr. Der gleiche Wettbewerb wurde am vergangenem Wochenende in Glauchau ausgetragen und fand dort innerhalb des Marktes "Köstliches Glauchau" statt. In der Stadt an der Zwickauer Mulde schmeckte der Jury ein Holunderblütengelee mit Orangensaft, eingereicht von einem Gast aus Geithain, am besten.

Bis einen Tag vor dem Wettbewerb auf dem Werdauer Markt können Interessenten ihre Gläser in der Lokalredaktion der "Freien Presse" in Werdau am Markt abgeben. Sie müssen mit den Angaben der enthaltenen Früchte, der Adresse des Koches und dessen Telefonnummer versehen sein. (umü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...