Werdau: So soll die Stadt 2030 aussehen

Fragebogenaktion läuft noch bis 19. September

Werdau.

Wie wünschen sich die Werdauer ihre Stadt im Jahr 2030? Dieser Frage geht das Rathaus in einer Umfrage nach, an der sich Einwohner noch bis zum 19. September beteiligen können. Wie Christian Zschucke aus der Stadtverwaltung sagte, hätten sich bisher 304 Bürger über den Fragebogen im Internet dazu geäußert. Schriftliche Antworten seien bisher 48 eingegangen.

Die Umfrage besteht aus sechs Komponenten. Neben allgemeinen Fragen zur Person werden Schwerpunkte gesetzt. So geht es beispielsweise um "Arbeit und Bildung in Werdau", "Freizeit, Kultur und Tourismus" und um "Alltag, Gemeinschaft, Stadtverwaltung". Nicht zuletzt wird auch konkret gefragt: "Wo sehen Sie den meisten Veränderungsbedarf?" Aus 20 vorgegebenen Möglichkeiten sollen dabei vier ausgewählt werden. Antwortmöglichkeiten sind unter anderem Sauberkeit, Wohnsituation, Kita-Angebot und auch die Stadtverwaltung. Sollte unter den 20 Angeboten gerade der eine Punkt fehlen, der den Befragten im Alltag in der Pleißestadt am meisten ärgert, kann das Problem in einem Extrafeld angesprochen werden. (ja/rdl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...