Werdauer wollen wieder Flagge zeigen

Mit Hilfe von Spenden wollen Fans aus der Region eine gestohlene Fußballfan-Fahne wieder herstellen lassen. Die Aktion läuft bis Ende Mai.

Werdau.

Gezählt hat André Horn nicht, wie oft er gemeinsam mit Freunden aus Werdau und Umgebung zu den Fußballspielen der SG Dynamo Dresden, ganz gleich ob nach Dresden oder zu den Auswärtspartien, gefahren ist. Dabei immer im Gepäck: eine ganz spezielle Fahne.

Auf der großformatigen Flagge - immerhin in einer Größe von rund zwei mal drei Meter - prangte nicht nur der Name des Fußballvereins, für den die Werdauer die Daumen drücken, sondern auch ein Gruß. "Werdau grüßt die SG Dynamo Dresden" war darauf zu lesen. "Und das war groß genug, dass man die Fahne auch gut bei Fernsehübertragungen erkennen konnte", sagt André Horn. Doch die Fahne wurde vor mehr als zwei Jahren bei einem nächtlichen Überfall nach der Rückkehr vom Pokalspiel der Dresdner gegen den FC Schalke einem der Freunde Horns am Stadtrand Werdaus geraubt. "Das war furchtbar", erinnert sich André Horn. Gefunden wurde der brutale Räuber nicht, das Verfahren ist von der Polizei inzwischen eingestellt. Jetzt, nachdem zweieinhalb Jahre vergangenen sind, hat André Horn eine Aktion gestartet, um eine neue Flagge anfertigen zu lassen. "Das kostet eine ganze Menge Geld. Deswegen habe ich eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Da können all jene etwas dazugeben, die meine Interessen mittragen", sagt Horn. Eine Spendenbox in Form eines Sparschweins steht im Fotogeschäft an der Zwickauer Straße in Werdau. Bis Ende Mai kann noch gespendet werden. Dann will André Horn schauen, was machbar ist. Die Vorlagen für das Gestalten der speziellen Fanfahne liegen noch bei Edelgard Wagner. Die Schneiderin hatte damals die ursprüngliche Fahne genäht und mit der besonderen Schrift versehen.

Indes drücken André Horn und seine Freunde der SG Dynamo auch ohne ihr Fan-Untensil kräftig die Daumen. "Wir fahren natürlich weiterhin zu den Heimspielen und wenn es machbar ist, auch zu den Auswärtsspielen. Doch mit unserer Werdau-Fahne wäre das ein noch größeres Vergnügen", gibt Horn zu.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...