Windräder wachsen in die Höhe

Die Anzahl der Windenergieanlagen entlang der sächsisch-thüringischen Landesgrenze wird sichtbar größer. Unterhalb des Fuchsberges auf Thonhausener Flur entlang des Autobahnzubringers entstehen derzeit vier Anlagen, von denen das erste Windrad bereits Ende voriger Woche montiert wurde. Während gestern die Arbeiten zur Verkabelung der Anlage auf der Tagesordnung standen, begannen auf diesem Areal die Vorbereitungen für den Bau der zweiten Anlage. Als Anrainerkommune wurde die Stadt Crimmitschau lediglich über das Vorhaben informiert und hatte keine Einspruchsmöglichkeiten. (tmp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...