Winterdienst: Dorf braucht Extra-Geld

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Dennheritz.

Das im Haushaltsplan von Dennheritz eingeplante Budget für den Winterdienst wird dieses Jahr nicht ausreichen. Statt der veranschlagten 8000 Euro werden wahrscheinlich 14.200 Euro benötigt. Die zusätzlichen Ausgaben lassen sich durch Mehreinnahmen, die bei der Gewerbesteuer erwartet werden, ausgleichen. Die Gemeinderäte gaben während der jüngsten Sitzung grünes Licht für die Umschichtung. Die Winterdienst-Ausgaben, die vor allem im Januar, Februar und März angefallen sind, belaufen sich auf 7800 Euro. "Wir haben 48 Tonnen Salz anliefern lassen", erklärt Bürgermeister Frank Taubert (Freie Wähler). Kosten: rund 4700 Euro. Hinzu kommen weitere Winterdienst-Kosten von 1500 Euro für den Rest des Jahres. (hof)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.