Wo Tierfreunde auf ihre Kosten kommen

In Fraureuth gibt es einen Markt, auf dem Züchter von Kaninchen und Geflügel sich treffen, handeln und fachsimpeln. Nun auch mit besseren Bedingungen.

Fraureuth.

Uwe Damrau hatte sich den "Ausflug" auf das Vereinsgelände der Fraureuther Rassegeflügelzüchter oberhalb der Rudolf-Breitscheid-Straße schon vor Wochen dick in seinem Kalender angestrichen. "Ich war in den vergangenen Jahren mit meinen Hasen oder Tauben immer zu einem der Kleintiermärkte dabei", sagte der Werdauer, welcher am Samstagfrüh zum Auftakt der diesjährigen Marktsaison mit sechs Langohren auf den "Birkenhof" - so heißt das Gelände offiziell - gekommen war.

Weil aber die Kaninchen bei den Besuchern des Kleintiermarktes offensichtlich hoch im Kurs standen, wechselte die Hälfte von Damraus Tieren beizeiten den Besitzer. "Das Verkaufen der Tiere steht bei mir nicht so sehr im Vordergrund", erklärte Uwe Damrau mit einem Blick auf die Züchterkollegen zwischen den in der Ausstellungshalle aufgebauten Käfigen. "Das gegenseitige Kennenlernen und der Erfahrungsaustausch gehören für mich zum Fraureuther Kleintiermarkt einfach dazu, auch wenn noch vor zehn, 15Jahren hier viel mehr los war", betonte Damrau.

Das geringere Interesse an den Fraureuther Kleintiermärkten liegt allerdings weniger an den gastgebenden Rassegeflügelzüchtern. Die bereiten ihre Markttage auf dem "Birkenhof" jedes Mal nach dem gleichen Muster vor. Während der Woche werden in der Ausstellungshalle die Käfige für die anzubietenden Tiere aufgebaut beziehungsweise noch einmal gesäubert, am Freitag feuert Klaus Schreiter schon einmal den Kachelofen in der zum Gelände dazugehörigen Vereinsgaststätte an. "Mit den letzten Vorbereitungen beginnen wir am Samstag um sieben, eine Stunde später startet der Kleintiermarkt", sagte mit André Haase ein Mitglied des Vereinsvorstandes, in dem für dieses Jahr auch die Parkplatzsituation neu überdacht wurde. "Wir haben jetzt die Möglichkeit bekommen, den Parkplatz an der alten Turnhalle zu nutzen. Dadurch ist der Fußweg zu unserem Vereinsgelände etwas kürzer geworden", so André Haase. Für den Saisonauftakt am Samstag wurde aber auch der bisherige Parkplatz im Bereich des Kuhstalls einschließlich des Weges zum "Birkenhof" geöffnet.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...