Landesschau: Vorbereitung im Plan

Tuchfabrik Pfau ist technisches Denkmal - Brandschutzkonzept folgt

Crimmitschau.

Die Umgestaltung des Spinnereigebäudes der Tuchfabrik Pfau in Crimmitschau zu einem Objekt der Landesausstellung 2020 läuft auf Hochtouren.

"Nachdem wir ein Nutzungskonzept für das Gebäude erstellt haben, sind wir derzeit mit der Erarbeitung eines Brandschutzkonzeptes für das Objekt beschäftigt. Dazu gehört unter anderem auch der Anbau einer Treppe an das Gebäude, die im Ernstfall als zweiter Fluchtweg dient", sagte am Montag die Leiterin des Hauses, Jana Kämpfe.

Und: Die Tuchfabrik soll einen weiteren Mitarbeiter erhalten, der befristet eingestellt wird und sich um das Thema Landesausstellung kümmert. Die Tuchfabrik ist eines der Außenobjekte der Schau mit dem Schwerpunkt Textilgeschichte. Zentraler Ort der Landesausstellung 2020, die unter dem Motto "Mensch, Kultur und Industrie" steht, ist Zwickau.

Auf lange Sicht soll die Tuchfabrik, die derzeit noch den Status eines technischen Denkmals hat, in ein Museum umgestaltet werden. Die Landesausstellung ist quasi der Auftakt dazu.

Für die Umgestaltung der Spinnerei in das zentrale Gebäude des künftigen Museum stehen 625.000 Euro zur Verfügung. (umü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...