Zuschauen, lernen und selbst probieren

Langenbernsdorf.

Zum 18. Werdauer Waldtag lädt für Sonntag, den 1. September, der Staatsbetrieb Sachsenforst auf den Holzplatz in der Nähe des ehemaligen Langenbernsdorfer Bahnhofes ein. Von 10 bis 17 Uhr gibt es zahlreiche Angebote zu den Themen Wald, Holz, Forstwirtschaft, Naturschutz, Tourismus und Jagd. Besucher werden mit den vielfältigen Funktionen des Waldes vertraut gemacht. Forstunternehmen der Region präsentieren ihre Leistungen und Produkte. Schnitzer und Holzgestalter führen ihr Handwerk vor. Erstmals ist eine Geigenbauerin dabei. Kinder dürfen einen Nistkasten bauen oder mit Naturmaterial basteln. Jung und Alt können sich beim Waldquiz testen. Mit Forststudentin Sarah-Louise Hetzel aus Zwickau stellt sich die sächsische Waldprinzessin vor. Weiterhin erwarten die Besucher ein Baumkletterer, ein Falkner und die Jagdhundeschau. Und sie können die regionalen kulinarischen Köstlichkeiten probieren. Die Hartensteiner und Buchwalder Jagdhornbläser umrahmen das Programm mit Jagdsignalen. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...