140 Quadratmeter eines Zuges in Zwickau mit Graffiti besprüht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In der Nacht auf Freitag wurde ein abgestellter Zug großflächig mit Graffiti beschmiert. Nicht alle Täter konnten gefasst werden.

Zwickau.

Ein Zug ist Freitagnacht auf dem Gelände des Zwickauer Hauptbahnhofs mit Graffiti versehen worden. Insgesamt sind 140 Quadratmeter vom Fahrzeug besprüht worden, teilte die Bundespolizei mit. Die Täter wurden dabei von Beamten beobachtet, die daraufhin Verstärkung von der Bundespolizei sowie der Zwickauer Polizei anforderten. Drei von den fünf Tätern im Alter von 20 und 23 Jahren konnten vor Ort gefasst werden, nach den zwei Geflüchteten läuft die Fahndung. 

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei den Beschuldigten um eine überregional agierende Tätergruppe. Die drei aufgegriffenen Männer wurden nach ersten Ermittlungsmaßnahmen wieder freigelassen. (trhe)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.