150.000 Euro Schaden bei Brand in Ortmannsdorf

Die Ursache ist noch unklar, der Schaden immens: Ein Feuer, das in der Nacht zum Dienstag an der Ortmannsdorfer Straße im Mülsener Ortsteil Ortmannsdorf in Brand geraten war, hat die Feuerwehr stundenlang in Atem gehalten. Nach Angaben der Polizei ist ein Schaden von 150.000 Euro entstanden. Demnach ist das Nebengelass eines Wohnhauses - die Feuerwehr sprach von einem Holzschuppen - komplett ausgebrannt. Die Flammen griffen nach Polizeiangaben auch auf einen im Carport geparkten Renault sowie auf das angrenzende Wohnhaus über, dessen Fassade sie beschädigten. Verletzt wurde niemand. Mülsens Gemeindewehrleiter Michel Arzt zufolge wurden zwei Bewohner dem Rettungsdienst übergeben, konnten aber nach kurzer Erstversorgung den Krankenwagen wieder verlassen. Die Brandursachenermittler haben noch keinen Grund für das Feuer ausgemacht, teilen aber mit, dass nach aktuellen Erkenntnissen keine Hinweise auf Brandstiftung durch Dritte vorliegen würden. (ael)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.