60-jähriger tot in Reinsdorf gefunden: Mann erlitt mehrere Herzinfarkte

Reinsdorf.

Ein 60 Jahre alter Mann, der in Reinsdorf nahe des Rathauses tot auf der Straße gefunden wurde, ist an mehreren Herzinfarkten gestorben. Das habe die Obduktion ergeben, teilte die Polizeidirektion Zwickau mit. Der Mann war bereits am Mittwoch vergangener Woche um 20.10 Uhr von Passanten gefunden worden. Bekannt geworden ist das aber erst sechs Tage später. Laut Polizeisprecher Christian Schünemann hat die Polizei den Fall nicht veröffentlicht, weil ihn die Pressestelle übersehen habe. "Außerdem haben es die Kollegen vor Ort wohl so eingeschätzt, dass der Mann eines natürlichen Todes gestorben ist und den Fall deswegen nicht so hoch angehängt", sagte Schünemann der "Freien Presse".

Aus welchem Grund der Reinsdorfer abends zu Fuß an der Wiesenaue unterwegs war, konnte die Polizei nicht beantworten. Die Obduktion habe aber ergeben, dass der 60-Jährige noch im Stand mehrere Herzinfarkte erlitten habe. Bei seinem anschließenden Sturz auf die Straße habe er sich schwerste Kopfverletzungen zugezogen. Um Gewissheit zu erlangen, ob eine Gewalteinwirkung stattgefunden hat oder nicht, habe man die Obduktion veranlasst. Deren Ergebnis liege seit Montag vor. (ael)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...