Abgeordnete spendet 1000 Euro

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Die hiesige Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann (Die Linke) hat 1000 Euro gespendet. Das Geld geht an den Fraktionsverein der Linke-Bundestagsfraktion. Der sammelt unter den Mitgliedern der Fraktion und ihren Beschäftigten für die Opfer der Hochwasserkatastrophe. Ziel ist es, insgesamt 100.000 Euro zusammenzubekommen, sagte Zimmermann. "Die Opfer des Hochwassers benötigen jetzt unsere Solidarität. Diesmal hat es am schwersten Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz getroffen. Hochwasserschäden gibt es aber auch in Sachsen, zum Beispiel in Bad Schandau, und in Bayern", sagte sie und weiter: " Ich werde auch weiterhin darauf drängen, dass mehr in den Katastrophenschutz investiert wird und dass die Warnsysteme gestärkt werden. Genauso wichtig ist eine soziale Klimapolitik." (ja)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.