Ärger um verdreckte Humboldtstraße

Der Bau des Seniorenheims an der Sparkassenkreuzung bringt jede Menge Schmutz mit sich. Die Stadt fordert nun, das dieser nicht auf die Straßen verlagert werden darf.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    jese
    28.02.2020

    Was nach dem Umzug mit der bestehenden Anlage geschieht, ist noch nicht bekannt.
    Wäre gute Alternative als Jugendherberge für die Großstadt und Landkreis Zwickau. Wäre besser geeignet wie die jetzige GGZ. Größer und heller.

  • 9
    1
    inhe
    28.02.2020

    finde, man sollte die Kirche im Dorf lassen, ich fahre dort jeden Tag lang, klar ist es schmutzig, aber wie sollen bitteschön die Arbeiter an dieser beengten Stelle ohne Dreck bei Schmuddelwetter arbeiten? Ist eben eine Baustelle und zeitlich begrenzt. Über die Errichtung eines Seniorenheimes an diesem Standort (zu erwartende Lärmbelästigung) kann man geteilter Meinung sein, siehe Probleme bei K&S Seniorenresidenz am Schwanenteich.