Ampelanlage wird abgeschaltet

Arbeiten zur Installierung neuer Technik führen zu Verkehrseinschränkungen

Zwickau.

An einer weiteren Lichtsignalanlage im Gebiet "Erweiterte Bahnhofsvorstadt" in Zwickau werden die Steuereinrichtungen erneuert. Darüber informiert das Tiefbauamt der Stadtverwaltung. Am heutigen Dienstag erfolgen die Baumaßnahmen an der Lichtsignalanlage Reichenbacher Straße/Am Bahnhof. Von 8 bis circa 18 Uhr muss dazu die Ampelanlage an dieser Einmündung außer Betrieb genommen werden, heißt es. Die Fahrzeugführer werden gebeten, sich in dieser Zeit nach der vorfahrtsregelnden Beschilderung an den Masten der Lichtsignalanlage zu richten. Verkehrsteilnehmer werden zudem zu besonderer Vorsicht und gegenseitiger Rücksichtnahme an der genannten Einmündung gebeten. Auch mit Verkehrsbehinderungen sei zu rechnen. Außerdem wird es zur Sperrung einzelner Fahrspuren auf der Reichenbacher sowie zur Vollsperrung der Gutwasserstraße kommen. Die Durchführung der Arbeiten steht allerdings unter dem Vorbehalt der Witterung, heißt es aus dem Tiefbauamt.

Die Erneuerung der Steuereinrichtungen dient der weiteren Vorbereitung zur Installation eines Gebietsrechners für die "Erweiterte Bahnhofsvorstadt". Das Vorhaben wird über das europäische Efre-Programm der Integrierten Stadtentwicklung mit 80 Prozent gefördert.

Arbeiten werden in dieser Woche auch in der Planitzer Straße ausgeführt. Hier werden im Zuge der Baumfällarbeiten zwei Induktionsschleifen zwischen den Lichtsignalanlagen Saarstraße und Breithauptstraße erneuert. (ja)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.