Ampeln erhalten neue Steuerung

An zwei Lichtsignal- anlagen in der Zwickauer Bahnhofsvorstadt sind Arbeiten geplant. Das bringt Behinderungen mit sich.

Zwickau.

An zwei weiteren Licht- signalanlagen werden in der kommenden Woche im Zwickauer Gebiet "Erweiterte Bahnhofsvorstadt" die Steuereinrichtungen erneuert. Am Montag betrifft dies zunächst die Anlage an der Kreuzung von Planitzer und Breithauptstraße, am Donnerstag ist die Ampel an der Planitzer/ Bergmannstraße an der Reihe. Das sagte Mathias Merz, Sprecher der Stadtverwaltung.

Am Montag erfolgen die Baumaßnahmen an der Lichtsignalanlage Planitzer/ Breithauptstraße. Aufgrund der erforderlichen Abschaltung kann an diesem Tag von der Breithauptstraße in die Planitzer Straße nicht ampelgeregelt eingefahren werden. Deshalb wird eine entsprechende Umleitung ausgeschildert. Aus Richtung Schneeberg wird der Verkehr von der Oskar-Arnold-Straße kommend über die Uhdestraße, die Glück-Auf-Brücke, den Dr.-Friedrichs-Ring, Am Schwanenteich auf die Humboldt- und Planitzer Straße umgeleitet. Aus Richtung Altenburg/Meerane erfolgt die Führung nach dem City-Tunnel über die Rampe Silberhof auf den Dr.-Friedrichs-Ring und Am Schwanenteich zur Humboldt- und Planitzer Straße. Für Anlieger ist die Zu- und Abfahrt über die Breithauptstraße bis zur Lothar-Streit-Straße weiterhin gewährleistet, sagte Merz. Der Verkehr auf der Planitzer Straße werde durch die Abschaltung der Lichtsignalanlage nicht beeinträchtigt. Die Arbeiten sollen gegen 8 Uhr beginnen und voraussichtlich gegen 18 Uhr abgeschlossen werden.

Am Donnerstag sind von 8 bis 18Uhr die Baumaßnahmen an der Lichtsignalanlage Planitzer-/Bergmannstraße geplant. Um die Zu- und Abfahrt zum Glück-Auf-Center weiterhin zu gewährleisten, erfolgt die Verkehrsregelung an dieser Einmündung durch die Polizei. Da die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Äußere Schneeberger und Bergmannstraße über die gleiche Stromversorgung wie die Lichtsignalanlage Planitzer-/Bergmannstraße verfügt und diese erst durch die Zwickauer Energieversorgung aufgetrennt werden muss, wird zwischen 9 und 11 Uhr der Verkehr an der Einmündung Äußere Schneeberger-/ Bergmannstraße ebenfalls durch Polizeikräfte geregelt, heißt es.

Die beiden Maßnahmen dienen der weiteren Vorbereitung zur Installation eines Gebietsrechners für das Fördergebiet "Erweiterte Bahnhofsvorstadt", sagte der Rathaussprecher. (ja)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.