Auf welchem Berg steht dieser Turm?

41 Zuschriften sind zum August-Fotorätsel eingegangen. Nur ein Leser lag mit seiner Lösung falsch. Heute gibt es eine neue Rätselnuss.

Das Septemberrätsel: Auf welchem Berg im Altkreis Zwickau steht dieser Turm?
August-Lösung: Das Gebäude steht im Freibad Crossen.

Für Sie berichtet: Viola Martin

Die im August-Fotorätsel abgebildete Uhr befindet sich im Freibad Crossen. Allein 28 Zwickauer haben die Rätselnuss geknackt. Aber auch sechs Glauchauer, drei Wilkau-Haßlauer sowie zwei Meeraner wussten die richtige Lösung. Sogar Familie Bettländer aus Pörnbach, einer Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Pfaffenhofen, hatte die Lösung parat. Ein Leser tippte auf das Strandbad Planitz und lag damit falsch.

Marita Preißler aus Zwickau schreibt, dass im Freibad Crossen alle Crossener und Schneppendorfer das Schwimmen gelernt haben. Karla Steinbach lobt "die zwei netten Damen Ursel und Christine vom Kassenhäusel" im Schwimmbad Crossen. Und nicht nur Bettina Kliegel aus Zwickau ist der Meinung, dass es ein "tolles Bad" ist.

Andreas Fischer aus Zwickau schreibt, dass das Bad von einem Förderverein betrieben wird. Im Auftrag dieses Vereins hat Ines Seidel aus Schneppendorf im vorigen Jahr die im Rätsel abgebildete Uhr gekauft. "Die alte aus DDR-Zeiten lief nicht mehr richtig. Aber eine so große Uhr, die fürs Freie wasserdicht sein und genau in das Gehäuse passen muss, ist nicht so leicht zu finden", sagt sie. "Bei Ikea habe ich dann die passende entdeckt."

Nachdem die Stadt Zwickau das Crossener Bad Anfang 2005 geschlossen hatte, ist der Förderverein gegründet worden, der die beliebte Einrichtung mit großem Engagement und vielen Eigenleistungen seither betreibt.

Wie der Erste Vorsitzende Carol Forster auf Anfrage sagte, sind in diesem heißen und trockenen Sommer knapp 30.000 Besucher gezählt worden. Das waren fast so viele wie 2006 zur Fußball-WM."

Während andere Freibäder noch geöffnet haben, ist das Crossener bereits nach dem ersten September-Wochenende geschlossen worden. Und zwar wegen Bauarbeiten. Nachdem das Wasser abgelassen war, ist die Brücke zwischen dem Schwimmer- und dem Nichtschwimmer-Becken, die stark verrostet war, abgerissen worden. Sie wird jetzt durch eine neue aus Edelstahl ersetzt. Die 30.000 Euro, die der Förderverein von der Stadt Zwickau dieses Jahr als Zuschuss für die Badbetreibung erhalten hat, fließen in diese Bau- arbeiten. Und diese Summe reicht noch nicht einmal, um das Projekt umzusetzen.

Aus allen Zuschriften sind drei Gewinner gezogen worden: Ursel Giersch aus Zwickau, Marcus Salzmann aus Wilkau-Haßlau und Manuela Birke aus Glauchau. Herzlichen Glückwunsch. Die Gewinner werden schriftlich informiert.

Heute gibt es eine neue Rätselnuss. Die "Freie Presse" fragt: Auf welchem Berg im Altkreis Zwickau steht dieser Turm?

Einsendungen bitte bis 30. September an die Lokalredaktion der "Freien Presse", Hauptstraße 13 in 08056 Zwickau, oder per E-Mail schicken. Mit seiner Einsendung erklärt sich jeder Teilnehmer einverstanden, dass sein Name und Wohnort im Auswertungsbeitrag in der "Freien Presse" print und online genannt werden dürfen. Nach Abschluss des Gewinnspiels werden alle Karten und Briefe vernichtet und die E-Mails gelöscht. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Leseraktion-westsachsen@freiepresse.de

0Kommentare Kommentar schreiben