Ausbau der Nordstraße in Reinsdorf auf der Zielgeraden

Zwar sollen die Anlieger die Straße bald benutzen dürfen, die offizielle Freigabe ist erst im neuen Jahr geplant. Wann genau? Das hängt vom Wetter ab.

Reinsdorf.

Der seit April laufende grundhafte Ausbau der steilen Nordstraße in Reinsdorf steht vor dem Abschluss. Wie Jörg Schwarz vom Ortsbauamt am Mittwoch mitteilte, soll der letzte etwa 120 Meter lange Abschnitt der insgesamt 380 Meter langen Nordstraße noch in dieser Woche asphaltiert werden.

Somit können voraussichtlich ab Montag die Anlieger die Nordstraße wieder befahren. Die Vollsperrung bleibt aber vorerst bestehen. Grund: "Da noch Restarbeiten nötig sind, erfolgt die offizielle Freigabe der Straße erst im Januar - sofern das Wetter mitspielt", betonte der Rathausmitarbeiter. Somit ist unter anderem in den nächsten zwei Wochen geplant, die neue Straßenbeleuchtung auf LED-Basis aufzubauen. Da die bisherigen Freileitungen inzwischen in die Erde gebracht worden sind, müssen neue Masten aufgebaut werden. Damit nicht genug: Neben Arbeiten an den Grundstückszufahrten und Randbereichen muss Schwarz zufolge im Böschungsbereich ein 120 Meter langes Geländer geschaffen werden. Letzteres sei im Frühjahr vorgesehen. Dann soll auch die Notzufahrt zurückgebaut werden.

Rathauschef Steffen Ludwig (parteilos) ist froh, dass das Bauvorhaben ohne Probleme umgesetzt werden konnte. "Auch die angrenzenden Grundstücksbesitzer sind zufrieden", so der Bürgermeister, der immer wieder von einem der bisher schwierigsten Bauprojekte der Gemeinde spricht. "Die Bauleute mussten immerhin einen Höhenunterschied von 41 Metern bewältigen", erklärte Ludwig. Das starke Gefälle sei Herausforderung für Planer und Bauleute gleichermaßen gewesen. In das etwa 1,18 Millionen Euro teure Bauprojekt hatten sich auch die Wasserwerke Zwickau und Mitnetz Strom eingeklinkt. Die Gemeinde hatte die betroffenen Anlieger bereits vor dem eigentlichen Baubeginn ins Boot geholt. Während einer Einwohnerversammlung standen die beteiligten Fachleute den Bürgern Rede und Antwort.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...