Autofahrer und seine Mutter erhalten Anzeigen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Neukirchen/P..

Gleich mit mehreren Anzeigen sieht sich ein 33-jähriger Autofahrer konfrontiert, der am Samstagabend in Neukirchen/Pleiße von einer Polizeistreife kontrolliert wurde, weil an seinem Opel die Beleuchtungseinrichtung teilweise defekt war. Während der Kontrolle fiel den Beamten Alkoholgeruch auf. Weiterhin weigerte sich der Mann, Angaben zu seiner Person zu machen und machte falsche Angaben. "Er reagierte äußerst gereizt und versuchte, sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen", sagte ein Polizeisprecher.

Nachdem die Personalien festgestellt werden konnten, stellte sich heraus, dass der 33-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Während der folgenden Blutentnahme in einer Klinik erbrachte ein Test auch noch den Verdacht, dass der Mann Drogen (Amphetamine) konsumiert hatte. Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, falscher Namensangabe und illegalem Besitz von Betäubungsmitteln sind die rechtlichen Folgen der Fahrt.

Auch die Mutter des Mannes, die ihm als Halterin das Fahrzeug überließ, erhielt eine Strafanzeige wegen Gestatten des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (ja)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.