B-175-Teilstück in Mosel feierlich übergeben

Mosel. Die ausgebaute Neubautrasse der Bundesstraße 175 nordwestlich des VW-Werks im Zwickauer Ortsteil Mosel ist am Freitagnachmittag feierlich freigegeben worden. Die Präsidentin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, Doris Drescher, sowie Landrat Christoph Scheurer (CDU) und Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) übergaben das Teilstück dem Verkehr.

Die Neubautrasse wurde im Zuge der drei Jahre dauernden Bauarbeiten auf einer Länge von einem Kilometer vierspurig ausgebaut. Die Behelfsumfahrung, die während der Bauzeit den Verkehr in einem Bogen um die Baustelle herumführte, wird nicht mehr benötigt. Sie soll zu einem Rad- und Wirtschaftsweg umgebaut werden. 

Nach Angaben des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sind die Kosten mit rund 26,5 Millionen Euro veranschlagt. Davon trägt der Bund 18,5 Millionen, die Stadt Zwickau 6,5 Millionen und VW Sachsen 1 Million. (dha) 

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...