Bäume nach Lehrbuch gepflanzt

Schwanenteichpark kehrt zur ersten Planung zurück

Zwickau.

Die Parkanlage rund um den Zwickauer Schwanenteich soll, soweit möglich, wieder so hergerichtet werden wie sie vom Landschaftsarchitekten Carl Eduard A. Petzold in den 1850er Jahren gestaltet wurde. Das sagte Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) auf eine Anfrage von Stadtrat Tristan Drechsel (BfZ). Drechsel hatte bemängelt, dass neu gepflanzte Bäume in die Einfassungen des Weges gesetzt worden seien.

Wie Findeiß sagte, musste die Neubepflanzung der historischen Crataegusallee mit frischen Rotdornbäumen strikt nach den Vorgaben der Denkmalpfleger erfolgen. Demnach musste der Abstand der Bäume exakt fünf Meter betragen. Auch die Entfernungen zwischen den Baumreihen hatte Petzold damals genau festgelegt. Daher werden jetzt auch dort Bäume in die Erde gebracht, wo im Laufe der Jahre Wege anders verlegt oder Ausbuchtungen für Bänke eingebaut wurden. Die Bepflanzung war Petzold so wichtig, dass er sie später in seine Lehrbücher immer wieder erwähnte. Auch der künftige Wegebau werde sich am historischen Vorbild orientieren. (nkd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...