Barrierefreies Bauen wird weiterhin gefördert

Landratsamt nimmt bis Mitte November Anträge für Vorhaben an, die im nächsten Jahr geplant sind

Zwickau.

Das Investitionsprogramm "Lieblingsplätze für alle" zum Abbau bestehender Barrieren soll ab 2020 jährlich fortgeführt werden. Darauf mach das Sozialamt des Landkreises aufmerksam. Für das Haushaltsjahr 2020 beträgt die Pauschale für den Landkreis Zwickau 296.700 Euro. Davon sollen reichlich 74.000 Euro für Maßnahmen zur Schaffung von Barrierefreiheit in ambulanten Arztpraxen und Zahnarztpraxen eingesetzt werden, sagte Landkreissprecherin Ilona Schilk. Die Fördermittel sollen für kleine Investitionen zum Abbau bestehender Barrieren in Höhe bis zu 25.000 Euro pro Einzelmaßnahme bereitgestellt werden.

Der Landkreis Zwickau ruft alle interessierten Eigentümer öffentlich zugänglicher Gebäude oder Träger beziehungsweise Betreiber öffentlich zugänglicher Einrichtungen auf, entsprechende Vorhaben zu formulieren und im Landratsamt bis zum 15. November einzureichen. Weitere Information sowie den Förderantrag, den es aber auch in den Bürgerservicestellen des Landkreises gibt, erhält man im Internet. (fp)www.landkreis-zwickau.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...