Baubranche sucht Berufsnachwuchs

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Landkreis.

Das neue Ausbildungsjahr startet - doch viele Firmen suchen weiterhin Nachwuchs Im Landkreis Zwickau sind von rund 1600 gemeldeten Ausbildungsstellen aktuell noch 710 Plätze zu vergeben, teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mit und beruft sich dabei auf Zahlen der Arbeitsagentur. Die IG Bau Südwestsachsen warnt vor einer Verschärfung des Fachkräftemangels, sollte ein Großteil der Stellen unbesetzt bleiben, und ruft Berufsstarter dazu auf, sich insbesondere in der Baubranche umzusehen. Bei Hoch- und Tiefbauunternehmen in Sachsen seien derzeit noch rund 510 Plätze frei, heißt es. Das entspreche etwa 57 Prozent aller gemeldeten Ausbildungsstellen in der Branche. Die Gewerkschaft fordert in der laufenden Tarifrunde für die Branche eine Entschädigung der Wegezeiten (zu den Baustellen), 5,3 Prozent mehr Einkommen und den Angleich der Ost- an die Westlöhne. (ja)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.