Bauleute in der Schule

Reinsdorfer Gemeinderäte vergeben weiteren Auftrag

Reinsdorf.

In den Sommerferien rücken erneut Bauleute in den Neubau der Internationalen Schulen in Reinsdorf. Fortgesetzt wird die energetische Sanierung.

Dazu haben die Gemeinderäte am Donnerstagabend in Vielau den erforderlichen Auftrag an die ortsansässige Firma Fritzsch Bau vergeben. Das Unternehmen übernimmt die Arbeiten zum Fassadenvollwärmeschutz sowie zur Treppensanierung. Da die Ausschreibung im Ergebnis mit Mehrkosten verbunden war, wurde der Auftrag unter Vorbehalt erteilt. Sollte die Sächsische Aufbaubank den Mehrkosten zustimmen, soll das Vorhaben laut Rathauschef Steffen Ludwig (parteilos) bis Juni 2019 beendet werden. Auch erhält der Neubau einen Farbtupfer. Die Fassaden des Gymnasiums sollen in den Farben Grün, Violett und Türkis strahlen, am Westgiebel soll der Schriftzug "Internationale Schulen Reinsdorf" aus Edelstahlbuchstaben bestehen.

Zuvor werden die Fenster an der Nordseite ausgewechselt. Damit soll die bereits im Mai beauftragte Firma Schreinerei und Metallbau Wagner in den Ferien beginnen. (jwa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...