Behörde vergisst Tagesmutter

Eine Erzieherin liest in der Zeitung vom vermeintlichen Ende ihrer Tätigkeit. Jetzt soll es der Landkreis richten.

Wilkau-Haßlau.

Ursula Czyrnik glaubt zunächst an eine Falschmeldung, als sie aus der Zeitung erfährt, dass sie ihren Job als Tagesmutter in Wilkau-Haßlau Mitte des Jahres aufgibt. Doch die Information stammt von offizieller Stelle, nämlich aus dem Bedarfsplan für Kindertagesstätten, den der Jugendhilfeausschuss des Landkreises jährlich beschließt. "Das ist mir völlig neu", sagt die Tagesmutter überrascht und verärgert. Bisher habe niemand mit ihr über eine Schließung gesprochen. "Aus meiner Sicht ist das Aufhören kein Thema." Es hänge schließlich ihre Existenz daran.

Wieso spielt sie aber dann im Bedarfsplan keine Rolle mehr? Im Landratsamt ist der Fehler jedenfalls nicht passiert, sagt Sprecherin Ilona Schilk. Dort finden die jährlichen Planungsgespräche statt. Ursula Czyrnik war dazu nicht eingeladen. In ihrem Fall hatte die Stadt Wilkau-Haßlau den Bedarf angemeldet. Dort war man davon ausgegangen, dass die Betriebserlaubnis am 31. August 2019 ausläuft, sagt die Sachbearbeiterin für Kindertagesstätten bei der Stadtverwaltung, Manuela Hauptmann. Dass die Tagesmutter sich längst um eine Verlängerung gekümmert hatte, fiel wohl unter den Tisch. Die Kinder waren auf dem Papier schon auf andere Kitas aufgeteilt worden. "Mit Frau Czyrnik wurde nicht über das Thema gesprochen", sagt Hauptmann.


Am heutigen Mittwoch soll der Jugendhilfeausschuss den nächsten Bedarfsplan beschließen.

Das Ergebnis der Recherchen der "Freien Presse" verärgert Ursula Czyrnik nun erneut. Immerhin darf sie jetzt bis Ende 2021 weitermachen, dafür aber im Jahr 2021 nur drei Kinder betreuen. "Grundlage dafür war das Planungsgespräch", sagt Kreissprecherin Schilk. Da die Einrichtung auf fünf Kinder ausgelegt ist, fallen entsprechende Kosten an, die mit der Betreuung von weniger Kindern nicht gedeckt wären. Der Zwickauer CDU-Kreisrat Friedrich Hähner-Springmühl will nun im Ausschuss die Sicherung der fünf Plätze beantragen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...