Besondere Freundschaft

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Neue Sonderausstellung im Robert-Schumann-Haus

Zwickau.

Im Robert-Schumann-Haus am Zwickauer Hauptmarkt wird am Sonntag die Sonderausstellung "Pauline Viardot-Garcia (1821-1910)" eröffnet.

Pauline Viardot-Garcia war ein Universalgenie - Sängerin, Pianistin, Komponistin, Zeichnerin, Pädagogin. Seit 1838 war sie mit Clara Wieck und Robert Schumann bekannt. Ihre Duzfreundschaft mit Clara Schumann, die gleichzeitig eine enge Künstlerpartnerschaft war, währte bis zur Mitte der 1890er-Jahre, kurz vor Clara Schumanns Tod, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Ausstellung zeigt Autographe und Drucke von Kompositionen, die Robert Schumann Pauline Garcia widmete, Originalbriefe und signierte Widmungsfotografien sowie Notenautographe von Pauline Viardot-Garcia. Ein besonderer Schwerpunkt der Schau liegt auf den gemeinsamen Jahren Clara Schumanns und Pauline Viardot-Garcias in Baden-Baden, wo beide Künstlerinnen 1862 sich ein Haus erwarben. Ebenso wird die gemeinsame Konzerttätigkeit Clara Schumanns und Pauline Viardot-Garcias, wobei letztere nicht nur als Sängerin, sondern auch als Pianistin im Klavierduo auftrat, durch zahlreiche originale Programmzettel aus verschiedenen Ländern Europas dokumentiert. (ja)

Die Ausstellung wird am Sonntag um 16Uhr im Robert-Schumann-Haus, Hauptmarkt 5 in Zwickau, eröffnet. Zu einer Begleitveranstaltung wird am Samstag, 11. Dezember, 17Uhr, eingeladen: Konzert mit Brieflesung mit Miriam Alexandra (Sopran), Andreas Reuter (Klavier) und Prof. Dr. Beatrix Borchard.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.