Besuch in Zwickau: Maas' Ärger mit der Masse

Bundestagswahl: Der Auftritt des Bundesjustizministers fand unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Übertrieben streng, fanden viele abgewiesene Besucher.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard für Abonnenten


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 1,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    2
    760670
    18.07.2017

    Ich war selber bei der Veranstaltung im Gasometer dabei. Und es war ganz und gar keine SPD-interne Kundgebung. Unter den Gästen waren neben Sozialdemorkaten auch LINKE, GRÜNE, CDUler und Parteilose sowie Mitglieder und Anhänger der AfD und deren Umfeld. Auch am Küchentisch nahmen Vertreter verschiedener politischer Verortung Platz. Ein Fragesteller sagte ausdrücklich, dass er AfD-Mitglied sei. Schade, dass dies im Artikel keine Erwähnung findet sondern Dank der Zitierten ein aus meiner Sicht falscher Eindruck von der Veranstaltung erweckt wird. Es war ausgewogen und ich positiv überrascht auch und gerade von Maas. Und nein, ich bin kein SPD-Mitglied.