Besuch wird zu Erlebnis

Weißrussische Kinder zu Gast in Westsachsen

Lichtenstein.

Schon seit vielen Jahren hat der Lichtensteiner Verein "Kinderhilfe" Verbindung zum Westsächsischen Tschernobylhilfeverein in Meerane. Die Mitglieder unterstützten mit Spendenaktionen ein Kinderheim in Buda-Koschelewa. Der Meeraner Verein organisiert jährlich Aufenthalte für benachteiligte Kinder aus dieser Region in Weißrussland.

Der Verein "Kinderhilfe" lädt diese Mädchen und Jungen zu einem Erlebnistag nach Lichtenstein ein. In dieser Woche waren neun Kinder und zwei Betreuer zu Gast. Für sie standen ein Besuch in der "Miniwelt" und ein Stadtrundgang auf dem Programm. Außerdem durften sie sich im Kindermarkt Bekleidung aussuchen. Die Kinder wurden von den ehrenamtlichen Helfern des Vereins abgeholt und wieder nach Meerane gebracht. "Es tut gut zu Wissen, dass wir bei jeder dieser Aktionen auf engagierte Helfer vertrauen können", sagte Vereinschefin Ute Hoch. (hpk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...