Betrunken gefahren - schwer verletzt

Werdau.

Ein 23-jähriger ist bei einem von ihm unter starkem Alkoholeinfluss selbst verursachten Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Laut Polizei fuhr der Mann am Freitagabend gegen 23.15 Uhr mit seinem Skoda die S 289 Richtung Crimmitschau. Kurz nach dem Abzweig zur Ronneburger Straße (Bundesstraße 175) im Werdauer Norden kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die rechte Leitplanke, danach schleuderte der Pkw zurück über die Gegenfahrbahn und stieß gegen die linke Leitplanke. Etwa 200 Meter schleudert der Wagen noch bis zum Stillstand. Beim schwer verletzten Fahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt. Der Atemalkoholtest ergab 2,24 Promille. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt 15.000 Euro. Die S 289 war für die Bergungs- und Aufräumarbeiten für vier Stunden voll gesperrt. (kru)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.