Blockhaus geht auf Reise ins Erzgebirge

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Langenbernsdorf.

Der Sachsenforst hat auf dem Holzplatz in Langenbernsdorf wieder ein großes Blockhaus fertig. "Die 30 bis 40 Zentimeter starken Fichtenstämme, alle in den heimischen Wäldern geschlagen, haben die Waldarbeiter alle nummeriert, damit die Passform am neuen Standort gegeben ist und das Blockhaus am Bestimmungsort wieder problemlos aufgebaut werden kann", sagt Ines Bimberg vom Sachsenforst. Mitarbeiter einer Spezialfirma transportieren die Stämme am Montag an ihr Ziel: die Forstbaumschule "Heinzebank" bei Pockau-Lengefeld. Das Blockhaus mit einer Grundfläche von 90 Quadratmetern und das vorhandene Funktionsgebäude bilden künftig eine Einheit. Im Forstbezirk Marienberg entsteht mit dem modernen Komplex bereits die achte waldpädagogische Tageseinrichtung des Sachsenforstes. Spätestens 2023, so Bimberg, können Besucher die Einrichtung im Erzgebirge besuchen und von dort aus den Wald erkunden. (umü)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.