Bühnen - Spielstätten: Theater fordert Lösung

Zwickau.

Die Mitarbeiter des Theaters Plauen-Zwickau haben eine Lösung hinsichtlich der zukünftigen Theater-Spielstätten gefordert. Im Rahmen des bundesweiten Politikerdialogs "40.000 Theatermitarbeiter treffen ihren Abgeordneten" machte die Belegschaft in Zwickau darauf aufmerksam, dass das Theater in der Mühle zum Jahresende als Spielstätte wegfällt, die Arbeiten am Gewandhaus länger dauern und die Zukunft der Ersatzspielstätte im Malsaal weiter unklar ist. Letzterer müsste nachgerüstet werden, wobei dann laut Theatersprecherin Carolin Eschenbrenner die Einsatzorte der dortigen Mitarbeiter geklärt werden müssten. Ab Januar ist der Malsaal die einzige nutzbare Spielstätte in Zwickau. An dem Gespräch haben auf Politikerseite die CDU-Stadträte Gerald Otto, Friedrich Hähner-Springmühl und Karl-Ernst Müller teilgenommen. ael

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...