Bürokratie bremst schnellen Umbau aus

Mülsen.

Im Freibad in Mülsen haben die Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten noch nicht begonnen. Ende 2018 hatte sich die Gemeinde um Fördermittel für das rund 890.000 Euro teure Projekt beworben. Relativ zeitnah hieß es auch, dass Mülsen das Geld für die neue Filteranlage, den Parkplatz und die neue Rutsche bekommen soll. Doch passiert ist bis heute nichts. "Die Bundesfördermittel sind mit einem für uns noch nie da gewesenen bürokratischen Aufwand verbunden", erklärte Bürgermeister Hendric Freund (parteilos). Die Gemeinde warte nun auf das Prüfungsergebnis der eingereichten Unterlagen. "Wir hoffen, im Herbst anfangen zu können", so der Bürgermeister. (upa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...