Burkersdorf ist ab Montag gesperrt

Der Kreis setzt die Erneuerung der Schneeberger Straße fort. Anlieger kommen dann aber mit dem Auto nicht aufs Grundstück. Dafür sucht das Landratsamt nun Ausweichflächen.

Burkersdorf ist ab Montag gesperrt

Für Sie berichtet: Jochen Walther

Ein Familienvater hatte rasch das Hauptproblem der Anlieger ausgemacht. "Wo können wir unsere Autos abstellen, wenn vor dem Haus gebaut wird?", fragt der 39-Jährige, der sich am Dienstag im Kirchberger Rathaus mit knapp 50 Burkersdorfern über die bevorstehende Erneuerung der Schneeberger Straße informierte. Darauf hatten weder Rathauschefin Dorothee Obst (parteilos) noch Dietmar Wolf, Sachbearbeiter für Straßenerhaltung im Landratsamt und zuständig für das Bauprojekt, eine Antwort parat. "Freie Presse" fasst das Wichtigste zusammen:

Bauzeit: Nachdem die Schneeberger Straße zwischen B 93 und Krankenhaus-Parkplatz bereits erneuert wurde, werden die Arbeiten am 13.August fortgesetzt - unter Vollsperrung und bis 25. Oktober. Nach den ersten beiden Abschnitten sind auf einer Länge von 2500 Metern die Abschnitte 3 bis 6 an der Reihe. Die Umleitung wird über B 93, S 282, S 277 und K 9331 ausgeschildert. Gesamtkosten: 562.000 Euro.

Bauablauf: 3. Abschnitt von Zufahrt Parkplatz Krankenhaus bis Zufahrt Staudenhäuser, vom 13. bis 27. August; 4. Abschnitt von Zufahrt Staudenhäuser bis Zufahrt Am Hohen Forst, vom 28. August bis 19. September; 5. Abschnitt von der Zufahrt Am Hohen Forst bis Zufahrt Steinbruch, vom 20. September bis 12. Oktober; 6. Abschnitt von Zufahrt Steinbruch bis an die S 277 (Auerbacher Straße), vom 15. bis 25.Oktober.

Baufirma: Wie Daniel Dannler von Firma HSE Bau betont, gibt es einen straffen Zeitplan. So müssen die Deck-, Binde- und Tragschicht in den Abschnitten erneuert werden. Zudem ist geplant, die Straßenabläufe zu heben, Schachtabdeckungen und die Schäden an den Durchlässen auf Vordermann zu bringen.

Partner: In das Bauprojekt des Kreises klinkt sich auch die Stadt Kirchberg mit der Erneuerung von vier Bushaltestellen ein. Außerdem wollen die Wasserwerke Zwickau innerhalb der einzelnen Abschnitte diverse Rohre erneuern.

Privatfahrzeuge: Laut Sachbearbeiter Wolf gelangen die Anlieger innerhalb der Bauabschnitte mit ihren Fahrzeugen nicht auf die Grundstücke. Da kaum öffentliche Flächen bereitstehen, will die Stadt mit der Firma Rewe reden. Auch sei denkbar, eine Seite der Schneeberger Straße (bis zur Sperrscheibe) fürs Parken zu kennzeichnen. Fest steht: Der Parkplatz am Krankenhaus dürfe nicht genutzt werden.

Müllentsorgung: Die Müllentsorgung wird vom Landratsamt koordiniert. Wichtig: Laut Wolf müssen die Mülltonnen aber einen Tag vor dem Entleerungstermin rausgestellt und mit der Hausnummer gekennzeichnet werden. Alle Tonnen werden eingesammelt und wieder geschlossen zurückgebracht.

Schülerverkehr: Der Schülerbus fährt während der Bauarbeiten ab Haltestelle Krankenhaus. Laut Wolf könnten sich die Fahrzeiten leicht ändern. Sie seien aber am Aushang ersichtlich.

Bauberatung: Bevor die Straßenbauer in einem Abschnitt loslegen, erhalten die Anwohner einen Handwurfzettel mit den Kontaktdaten. Zudem können die Anlieger an den wöchentlichen Bauberatungen teilnehmen. Bei Sonderfragen bemüht sich Sachbearbeiter Wolf um Lösungen. Das gilt unter anderem bei Möbelanlieferungen sowie der Betreuung durch Pflegedienste.

0Kommentare Kommentar schreiben