Busse fahren statt Straßenbahnen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Auf Linie 4 in Zwickau gibt es Schienenersatzverkehr

Zwickau.

Die Straßenbahnlinie 4 der Städtischen Verkehrsbetriebe Zwickau (SVZ) verkehrt am Freitag zwischen 8 und circa 16 Uhr im Streckenabschnitt zwischen Georgenplatz und Städtisches Klinikum im Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen (Linie 44). Darüber informiert das Verkehrsunternehmen. Die Straßenbahnlinie 4 verkehrt in dieser Zeit zwischen Pölbitz, Neumarkt und Georgenplatz. Die Haltestellen "Brander Weg", "Virchowplatz" und "Städtisches Klinikum" werden im SEV am Fahrbahnrand bedient, heißt es. An der Haltestelle "Georgenplatz" besteht Anschluss zwischen den SEV-Bussen und der Straßenbahn. Fahrgäste sollten beachten, dass es zu veränderten Abfahrtszeiten kommt.

Schienenersatzverkehr auf der Linie 4 kündigen die SVZ auch für den kommenden Montag an - zwischen Paulusstraße und Städtischem Klinikum. Zwischen 8 und circa 16 Uhr verkehrt die Linie 4 in diesem Streckenabschnitt mit Bussen. Die Straßenbahnlinie 4 verkehrt in dieser Zeit zwischen Pölbitz, Neumarkt und Paulusstraße. Die Haltestellen "Brander Weg", "Virchowplatz" und "Städtisches Klinikum" werden am Fahrbahnrand bedient. An der Haltestelle "Paulusstraße" besteht Anschluss zwischen SEV-Bussen und der Straßenbahn. Auch in diesem Fall kommt es zu veränderten Abfahrtszeiten, informiert das Verkehrsunternehmen. (ja)

www.nahverkehr-zwickau.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.