Coronavirus: Zahl der Infizierten im Landkreis Zwickau kaum gestiegen

Zwickau.

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle im Landkreis Zwickau ist von Donnerstag auf Freitag nur um einen auf 764 angestiegen. Das geht aus den tagesaktuellen Zahlen des Landratsamtes, Stand 11 Uhr, hervor. 25 Corona-Patienten befinden sich derzeit in stationärer Behandlung, die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der durch das Coronavirus verursachten Krankheit Covid-19 blieb unverändert bei 37.

In der Stadt Zwickau sind mit Stand Freitag, 11 Uhr, 180 Corona-Fälle nachgewiesen worden, in Werdau 136 und in Crimmitschau 53. Weitere Kommunen in Westsachsen mit zweistelligen Fallzahlen: Hohenstein-Ernstthal (48), Bernsdorf (46), Lichtenstein und Oberlungwitz (jeweils 45), Neukirchen/Pleiße (31), Reinsdorf (22), Fraureuth (17), Crinitzberg und Glauchau (jeweils 16), Limbach-Oberfrohna und Mülsen (jeweils 12), Langenbernsdorf und Wilkau-Haßlau (jeweils 10). 

Die Zahl der angeordneten Quarantänen liegt laut Landratsamt derzeit bei 235. Mittlerweile konnten 1852 Quarantänen aufgehoben werden. (dha)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.