Coronavirus: Zahl der Todesfälle im Landkreis Zwickau steigt auf 20

Zwickau.

Die Zahl der verstorbenen Covid-19-Patienten im Landkreis Zwickau ist bis Donnerstag, 11 Uhr, auf insgesamt 20 gestiegen. Das geht aus den tagesaktuellen Zahlen des Landratsamtes hervor. Am Mittwoch war die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Westsachsen noch mit 17 angegeben worden. Demnach stieg die Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle im Landkreis bis Donnerstagvormittag auf 670. Das sind neun mehr als am Mittwoch. Auch die Zahl der Covid-19-Patienten, die sich derzeit in stationärer Behandlung befinden, stieg gegenüber dem Vortag von 40 auf 55. 

In der Stadt Zwickau sind  derzeit 153 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, in Werdau 110. Es folgen Crimmitschau mit 50, Bernsdorf mit 46, Hohenstein-Ernstthal mit 42 und Lichtenstein mit 41. Ebenfalls zweistellige Fallzahlen gibt es Oberlungwitz (32), Neukirchen/Pleiße (31), Reinsdorf (22), Glauchau (16), Fraureuth (15), Limbach-Oberfrohna (12) sowie in Crinitzberg, Langenbernsdorf und Wilkau-Haßlau (jeweils 10). 

Die Zahl der angeordneten Quarantänen im Landkreis liegt nach Angaben des Landratsamtes derzeit bei 606. 1302 Quarantänen konnten inzwischen wieder aufgehoben werden. (dha)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.