Damit Badelustige sicher sind

An heißen Sommertagen zieht es Jung und Alt ins kühle Nass. Rettungsschwimmer am Beckenrand sind knapp. Ausbildungsangebote sollen das ändern.

Hartenstein.

Im Hartensteiner Erlebnisbad steigt vom 9. bis zum 20.Juli ein Lehrgang Rettungsschwimmen. "Ich habe extra die nötige Lehrbefähigung erworben", sagt Schwimmmeister Kai König, der gemeinsam mit seinem Kollegen Robert Müller den Kurs anbietet.

Müller hatte bereits 2017 diese Qualifikation absolviert und einen ersten Kurs in Hartenstein angeboten, an dem sich auch drei Jugendliche aus der Paul-Fleming-Oberschule Hartenstein beteiligt hatten. "Um die Sicherheit der Badegäste immer gewährleisten zu können, brauchen wir dringend Rettungsschwimmer", sagt Robert Müller. Er berichtet, dass die theoretische und praktische Ausbildung über zwei Wochen jeweils montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr erfolgt. Für Jugendliche unter 18 Jahren, Studenten und Mitglieder der Wasserwacht kostet sie 50 Euro, für alle anderen 120 Euro. Für die Schüler hatten 2017 die Schule und die Stadt Hartenstein die Lehrgangsgebühren übernommen.

Die Teilnehmer müssen mindestens zwölf Jahre alt sein und unter 18 Jahren auch eine Einverständ- niserklärung der Eltern vorlegen. Weitere Voraussetzungen sind das sichere Beherrschen der Grundschwimmarten, ein Erster-Hilfe-Kurs und eine Tauglichkeitsuntersuchung vom Arzt.

Die Hartensteiner sind nicht die einzigen, die sich im Landkreis Zwickau um Rettungsschwimmernachwuchs kümmern. Auch André Wecker, Schwimmmeister im Hartmannsdorfer Freibad, hat gerade einen Lehrgang durchgeführt. "Fünf der Teilnehmer haben den Rettungsschwimmerpass in Silber und sieben weitere in Bronze abgelegt", berichtet er. "Das war eine tolle Truppe. Sechs der frisch gebackenen Rettungsschwimmer werden mich jetzt in den Sommerferien bei der Aufsicht im Bad unterstützen. Zwei weitere sind Grundschullehrerinnen in Hartmannsdorf und Bärenwalde, wo sie nun mit für die Sicherheit der Kinder beim Schwimm- unterricht sorgen können."

Unterstützung für ihre Lehrgänge haben die Hartensteiner und der Hartmannsdorfer Schwimmmeister von der DRK-Wasserwacht Koberbachtalsperre erhalten, die bereits seit Jahren solche Kurse anbietet. Einsatzleiter André Kleber berichtet, dass die Rettungsschwimmer nicht nur im Strandbad an der Kober zur Aufsicht, sondern auch bei Unfällen im Bad und auf dem Campingplatz zum Einsatz kommen.

Der Lehrgang Rettungsschwimmen findet vom 9. bis 20. Juli jeweils montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr im Erlebnisbad Hartenstein statt. Die Wasserwacht Hartenstein bittet bis 2. Juli um Anmeldungen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...