Darum müssen Covid-19-Genesene auf ihre Impfung warten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wegen einer neuen Empfehlung der Impfkommission bleiben viele Pflegebedürftige vorerst ohne Immunisierung. Aus dem Zwickauer Impfzentrum gibt es derweil eine gute Nachricht.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    Mittelständisch
    12.02.2021

    "Die Impfkommission begründet ihre Empfehlung wie folgt: Erstens seien Nebenwirkungen in Form einer Überreaktion des Immunsystems bei einer Impfung von Covid-19-Genesenen nicht auszuschließen. Und zweitens seien "aufgrund der anzunehmenden Immunität nach durchgemachter Infektion"[...]"

    Diese Aussage muss ich mir noch mal raussuchen und ausdrucken. Als jemand mit einer labortechnisch bestätigen durchlebten Corona Infektion bin ich also einer Geimpften Person gleichzusetzen. Weil wenn dann Impfstoff da ist, sind solche Aussagen schnell wieder vergessen.

  • 9
    2
    Viola002
    12.02.2021

    Nicht ausgelastet und über ein zweites Impfzentrum quatschen....vielleicht noch im Nachbarort.