Der nächste Urlaub kann kommen

Die Zwickauer Reisemesse lädt vom 17. bis 19. in die Stadthalle ein. Wandern auf dem Jakobsweg ist ein Vorschlag von vielen.

Zwickau.

Mit 126 Ausstellern aus Deutschland, Österreich, Italien, Polen, Tschechien, der Schweiz, Ukraine, den Niederlanden und aus Slowenien bietet die Zwickauer Reisemesse vom 17. bis 19. Januar Informationen zu unterschiedlichsten Urlaubszielen aus erster Hand.

Der Weg ist das Ziel: So könnte man das Motto der Vogtländerin Susanne Otto beschreiben. Sie hat mit der Gründung von Camino Tours im vergangenen Jahr ihr Hobby zum Beruf gemacht. Camino ist spanisch, bedeutet Weg und soll ihre Leidenschaft für die Jakobswege speziell in Spanien und Portugal zeigen. "Hätte man mir vor 15 Jahren prophezeit, dass Wandern in naher Zukunft meine Leidenschaft sein wird, hätte ich ungläubig mit dem Kopf geschüttelt", sagt Susanne Otto.

Seit mehr als zwölf Jahren wandert sie leidenschaftlich gern durch Spanien, auf ihre erste Jakobsweg-Reise ging sie 2017. Dabei erlebte sie die Entschleunigung pur, sagt sie. Selbst nicht religiös, genießt sie dabei die Kirchenbesuche, die Natur mit grünen Wiesen und Wäldern, imposanten Küsten und die Sicht auf das tiefblaue Meer. Und sie liebt die landestypische Küche, die Kultur, das Treffen und den Austausch mit Pilgern aus aller Welt und das Leben, das entlang der Caminos führt. Und so, wie bekanntlich viele Wege nach Rom führen, führen auch viele Wege nach Santiago de Compostela. "Das Schöne dabei: Man entdeckt sein Urlaubsziel Schritt für Schritt und genießt seine Auszeit mit allen Sinnen", sagt Susanne Otto. "Wir bieten mit geführten Pilgerreisen ein Rundum-Sorglos-Paket. Unsere Gäste legen selbst fest, wann und wo sie starten und wie lange und im welchen Tempo sie laufen möchten. Wir sind die Kümmerer und kümmern uns mit unseren spanischen Partnern vor Ort um alles, sei es der Gepäcktransport oder die handverlesene Unterkunft. Auch das Beradeln der Wege ist möglich", sagt die Vogtländerin, die im vergangenen Jahr erstmals auf der Zwickauer Reisemesse vertreten war. Diesmal wird sie an allen drei Messetagen im Rahmen des Bühnenprogramms ihre Angebote vorstellen.

"Unser buntes Bühnenprogramm bietet neben interessanten Vorträgen zu Reisen und Touren in Deutschland sowie weltweiten Reisezielen und Kreuzfahrten auch tolle Unterhaltung", sagt Projektleiterin Annett Krupp vom Veranstalter Kultour Z. So soll am Messe-Samstag um 13.30 Uhr auf der Bühne Europas größtes Travestie-Revue-Theater Carte Blanche aus Dresden mit einem Best-of zum 35-jährigen Jubiläum ein Feuerwerk aus Farben, Strass, Federn, sprühendem Wortwitz und knisternder Erotik zünden.

"75 Prozent unserer Aussteller sind Stammaussteller. Wir freuen uns auch sehr, dass die Vertreter der Partnerstädte Jablonec nad Nisou, Volodymyr Volynsky und Dortmund wieder ihr Kommen signalisiert haben. Die Partnerlandkreise Darmstadt-Dieburg, Kulmbach und Ludwigsburg treten gemeinsam auf einer Großfläche mit der Tourismusregion Zwickau auf", sagt Krupp. Der Abenteurer Gil Bretschneider aus Lichtenstein und der Weltenradler Thomas Meixner aus Sachsen-Anhalt werden wie auch die Wirte der Zwickauer und der Chemnitzer Hütte ebenfalls wieder dabei sein. Für eine Kinderbetreuung wird in einem Irrgarten der Sinne gesorgt - mit Zauberei, Angeboten zum Spielen und Basteln sowie Ballonmodellage. Die Sonderschau "Automobil & Zweirad" habe sich inzwischen zum festen Bestandteil der Reisemesse etabliert und werde auch Lust auf die kommende Landesausstellung zur Industriekultur machen.

Die Reisemesse in der Stadthalle in Zweickau, Bergmannsstraße 1, ist vom 17. bis 19. Januar täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 5, ermäßigt 4 Euro. Für Kinder bis zwölf Jahre in Begleitung Erwachsener ist der Eintritt frei. Am Messe-Freitag gibt wieder ermäßigten Eintritt für Senioren. www.zwickau-messe.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...