Die letzte Zwickauer Minoltankstelle "lebt" weiter

Culitzsch.

Es soll die einzige ihrer Art in Deutschland sein: Im Oldtimermuseum im Wilkau-Haßlauer Ortsteil Culitzsch (Hauptstraße 59a) steht ein fast identischer Nachbau der letzten Zwickauer Minoltankstelle, die 1993 geschlossen wurde. Mit einem Neon-T auf dem Dach ist sie der Mittelpunkt der Sonderausstellung "70 Jahre Minol", die noch bis zum 3. November jeweils samstags und sonntags zwischen 13 und 18 Uhr besucht werden kann. "Wegen der großen Resonanz haben wir die Ausstellung jetzt um ein Wochenende verlängert", sagte HTC-Vorstandsmitglied Danny Schwalbe der "Freien Presse". Neben dem Nachbau vom Verein "Historische Technik Culitzsch" (HTC) sind mehrere hundert Exponate ausgestellt, zu denen auch ein Kassenraum, Minoltankwagen, eine Reparaturwerkstatt und alle Pflegeutensilien für die Fahrzeuge gehören.

Minol gibt es übrigens noch heute. Um die Markenrechte nicht verfallen zu lassen, betreibt der französische Konzern Total vier Minoltankstellen in Ostdeutschland. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...