Diebesbande steht vor dem Landgericht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Trio soll in großem Stil gestohlen haben

Zwickau/Werdau.

Ein aufwendiger Prozess beginnt am Montag vor der Großen Strafkammer am Landgericht in Zwickau. Angeklagt sind zwei Männer und eine Frau. Der Vorwurf gegen das Trio lautet schwerer Bandendiebstahl.

Die Staatsanwaltschaft geht bei ihrer Anklage davon aus, dass die beiden 33 und 31 Jahre alten Männer gemeinsam und gewerbsmäßig in die Kaufland-Filialen in Zwickau sowie in Werdau eingebrochen sind. Zwischen November 2017 und März 2018 sollen sie in zahlreichen Fällen zunächst den Alarm in einem der Supermärkte ausgelöst haben. Als Mitarbeiter der zuständigen Sicherheitsfirma sollen sie dann in den Supermarkt gefahren sein, um den Alarm zu überprüfen, während sie bei dieser Gelegenheit zahlreiche Waren entwendeten. Auf diese Weise sollen sie Waren im Wert von fast 25.000 Euro gestohlen haben, wobei die 25-jährige Mitangeklagte zum Teil konkrete Bestellungen aufgegeben haben soll.

Zusammengenommen ergeben das bereits mehr als 100 Fälle. Doch die Anklage reicht noch darüber hinaus. Denn einem der beiden angeklagten Männern wird vorgeworfen, aus einer Lagerhalle in Zwickau 20- bis 30-mal Reifen gestohlen zu haben. Außerdem soll er im Jobcenter Zwickau einen Kaffeevollautomaten mitgenommen haben - und aus dem Landratsamt einen I-Pad.

Die Verhandlung beginnt am Montag, 9 Uhr im Saal 344 des Landgerichtes. Es sind insgesamt fünf Verhandlungstage angesetzt, an denen fast 20 Zeugen gehört werden sollen. Der Prozess ist öffentlich, es gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln. (sth)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.