Dorfstraßenbau verzögert sich

Hartmannsdorfer Gemeinderat stimmt Mehrausgaben von rund 646.000 Euro zu

Hartmannsdorf.

Der Bau der Dorfstraße in Hartmannsdorf ist deutlich teurer geworden. Der Gemeinderat von Hartmannsdorf hat nun Nachträgen in Höhe von 646.770 Euro zugestimmt und will dafür einen Mehrkostenantrag beim Fördermittelgeber stellen. Die Straße war vom Hochwasser 2013 beschädigt worden.

Nach Angaben von Bürgermeisterin Kerstin Nicolaus (CDU) musste die Baufirma nicht vorhersehbare zusätzliche Reparaturen an der Straße vornehmen. Das habe alles nicht nur verteuert, sondern auch noch in Zeitverzug gebracht. "Der geplante Fertigstellungstermin im April nächsten Jahres wird nicht zu schaffen sein", sagte die Bürgermeisterin.

Seit März dieses Jahres wird die etwa zwei Kilometer lange Dorfstraße gebaut. Das Vorhaben ist in zwei Abschnitte unterteilt. In diesen Abschnitten wird die Straße in bis zu 200 Meter langen Wanderbaustellen erneuert.

Die Gesamtbaukosten dieses grundhaften Ausbaus wurden ursprünglich mit gut 2,5 Millionen Euro veranschlagt, da neben der Straßenreparatur auch Wasserwerke, Energie- und Gasversorger beteiligt sind, Rohre für den Breitbandausbau verlegt und neue LED-Straßenlaternen eingebaut werden.upa

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...