Drei Drittligisten sind beim Budenzauber dabei

Das ZEV-Hallenmasters erlebt in der Stadthalle Zwickau am 4. Januar die 18. Auflage. Ab sofort sind im "Freie Presse"-Shop Eintrittskarten erhältlich.

Zwickau.

In acht Wochen wird der Schedewitzer Rundbau wieder zur Fußball-Arena. Am Samstag, 4. Januar, steigt in der Stadthalle Zwickau das 18. ZEV-Hallenmasters.

Mit Pokalverteidiger FSV Zwickau, dem Chemnitzer FC und dem FC Carl Zeiss Jena sind drei Drittligisten am Start. Der VfB Auerbach (Regionalliga), das Perspektivteam der SG Dynamo Dresden und die Sport-im-Osten-Allstars, eine Auswahl ehemaliger Profis, komplettieren das Teilnehmerfeld. Ihre Zusage für die Allstars haben unter anderem Marian Unger, Khvicha Shubitidze (beide ehemals FSV Zwickau), Matthias Heidrich (Aue), Ingo Hertzsch (Chemnitz), Thomas Neubert (Dresden), Sebastian Helbig (Jena), Daniel Ziebig (Halle) und Marco Kurth (Magdeburg) abgegeben.

In der Statistik des Hallenturniers ist der FSV Zwickau mit fünf Titelgewinnen bisher am Erfolgreichsten. Die Lokalmatadoren wollen versuchen, ihren Vorjahreserfolg zu wiederholen. "Wir freuen uns, dass ich beim ersten Mal, wo ich teilgenommen habe, das Turnier 2019 gleich gewinnen konnte", sagte Trainer Joe Enochs. "Wir hoffen auf recht viele Zuschauer." Das wünscht sich auch Sportdirektor Toni Wachsmuth: "Für die Spieler ist es eine schöne Abwechslung, Spaß und Ehrgeiz ist dabei. Wir wollen das Turnier natürlich wieder gewinnen." Die Wahl des Publikumslieblings wird es zum dritten Mal geben. FSV-Spieler Davy Frick, der 2019 zum Publikumsliebling gekürt wurde, meinte: "Es hat mich sehr stolz gemacht, dass ich in diesem Jahr ausgezeichnet wurde. Jedes Jahr ist das in der Halle eine tolle Atmosphäre. Es macht immer viel Spaß."

Amer Kadric com VfB Auerbach, bei der 17. Auflage Pokalfinalist: "2019 war es für uns super. Ich hoffe, dass wir wieder gut abschneiden."

Veranstalter Matthias Krauß freute sich, dass er die Vertragsverlängerung mit dem Hauptsponsor, der Zwickauer Energieversorgung, für zwei weitere Jahre bis 2021 bekanntgeben durfte. "Das Turnier ist eine prima Veranstaltung. Wir als Sponsor freuen uns sehr darauf", erklärte Patrick Hoppe, bei der ZEV für Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Los geht es diesmal schon etwas eher als gewohnt. Am Samstag, 12.45 Uhr, wird das Turnier eröffnet (Einlass ab 11 Uhr) und der Pokal gegen 18 Uhr an das Siegerteam überreicht. Eingebettet in den Budenzauber ist auch wieder der Sternquell-Firmen-Cup mit acht Teams, der seine vierte Auflage gehen wird.

Zum Rahmenprogramm im Foyer gehören ein E-Sports Bereich mit FIFA-Soccer-Game-Stationen und die ZEV-Fotolounge "Stadionmotiv" mit kostenfreiem Foto und Sofortausdruck. Der Ticketverkauf ist seit Freitag angelaufen. In allen "Freie Presse"-Shops gibt es auf die Pressekarte zehn Prozent Rabatt.

Bisherige Sieger

2000 und 2001: Dresdner SCF 98

2002: Chemnitzer FC

2003: FSV Zwickau

2004: FC Energie Cottbus 

2005: VFC Plauen

2007: FC Energie Cottbus

2008: VFC Plauen

2009: Dynamo Dresden

2010: VFC Plauen

2011: FSV Zwickau

2012 und 2013: 1. FC Nürnberg II

2014 (als Neujahrscup vom FSV in eigener Regie organisiert): Dynamo Dresden II

2016: 1. FC Nürnberg II

2017, 2018 und 2019: FSV Zwickau

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...