Ein neuer Betreiber für Lochmühle

Gemeinde verpachtet den Wanderstützpunkt

Hirschfeld.

In den Wanderstützpunkt Lochmühle, gelegen an der Wanderstrecke Hirschfeld - Stangengrün, soll neues Leben einziehen. Die Mitglieder des Gemeinderates haben jetzt zugestimmt, den sanierten historischen Gebäudekomplex an eine gemeinnützige GmbH zu verpachten. Die Gesellschaft, die sich jetzt gründen wird, nennt sich "Freunde der Lochmühle" und plant, einen Betreiber der Einrichtung zu benennen, der auch in dem Gebäude wohnen soll.

Das Konzept haben Vertreter der Braungardt-Stiftung sowie des örtlichen Wandervereins den Gemeinderäten bereits im Herbst vorgestellt. Die Stiftung wurde von einem aus Ulm stammenden Ehepaar ins Leben gerufen, das nach der Wende von der Treuhand einen Formenbauer in Lengenfeld (Kobra) übernommen hatte. Das Konzept zielt darauf ab, den Stützpunkt für Wanderer und Ausflügler regelmäßig zu öffnen und Gästen auch ein Angebot an Speisen und Getränken zur Verfügung zu stellen. Zuletzt hatte die von der Gemeinde aufwändig sanierte Einrichtung zwar für Ausstellungen und Veranstaltungen geöffnet, war darüber hinaus aber nicht mehr betrieben worden. Verpachtet sind nicht nur die ehemalige Mühle samt einer dazugehörigen Scheune. Auch weitere Grundstücke und ein verwilderter Kräutergarten gehen mit dem Beschluss der Bürgervertreter in die Verantworten der gemeinnützigen Gesellschaft über. (sth)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...