Einbahnstraße bleibt unverändert

Zwickau.

Die Windbergstraße im Zwickauer Stadtteil Marienthal bleibt zwischen der Julius-Seifert-Straße und der Marienthaler Straße eine Einbahnstraße in Richtung Marienthaler Straße. Das sagte Bürgermeisterin Kathrin Köhler (CDU) auf eine Anfrage von Stadtrat Christopher Kühn (BfZ) im Bauausschuss. Er hatte vorgeschlagen, die Windbergstraße als Einbahnstraße in umgekehrter Richtung zu nutzen. Als Grund nannte er Unfallgefahren bei der Einfahrt in die Marienthaler Straße wegen schlechter Sichtverhältnisse. "Auffällige Verkehrsdefizite wurden bisher nicht verzeichnet", sagte Köhler. Fahrzeuge würden sich zwar in die Einmündung hineintasten, da die Fahrzeuge auf der Marienthaler jedoch mit gemäßigtem Tempo unterwegs seien, sei das aus Sicht der Verwaltung vertretbar. Bei einer Umkehr der Einbahnstraßenregelung würde sich der Verkehr auf die Kreuzung Agricolastraße/Marienthaler Straße verlagern, was dort zu einem höheren Verkehrsaufkommen und damit zu einem größeren Unfallrisiko führen würde. (nkd)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...