Einblicke in die Gradmessung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

"Der Beitrag Sachsens zur Europäischen Gradmessung" ist Thema einer kleinen Sonderausstellung aus der Reihe Einblicke in den Priesterhäusern in Zwickau. Die Schau, die vom Institut für Planetare Geodäsie der Technischen Universität Dresden erstellt wurde, gibt Einblicke in die Geschichte der Gradmessung in Europa. Gewürdigt wird dabei unter anderem das Wirken des sächsischen Geodäsie-Professors Christian August Nagel (1821-1903), der durch die sogenannte Triangulation des Königreichs Sachsen einen wissenschaftlichen Beitrag für die Europäische Gradmessung leistete. Nagels Triangulationsnetz bezieht auch die Region Zwickau ein. Die Ausstellung ist von 12. September bis 14. November zu sehen. (hd)