Eine Ausstellung, die sich entwickelt

Die "Freunde Aktueller Kunst" sind in den letzten Teil eines Zyklusses gestartet. Zum Tag der Deutschen Einheit kommt ein besonderes Bild hinzu.

Zwickau.

30 Jahre Wiedervereinigung: Was bedeutet dieser historische Umbruch? Was haben die letzten 30 Jahre mit uns gemacht? - Der Meeraner Künstler Tasso hat zu diesem Thema ein großes und hintersinniges Bild geschaffen. Enthüllt wird es am Samstag, dem Tag der Deutschen Einheit, um 11 Uhr im Domizil des Zwickauer Kunstvereins "Freunde Aktueller Kunst" an der Hauptstraße. "Wir laden Sie ein zur gemeinsamen Bildbetrachtung mit Tasso und zum Rückblick auf drei Jahrzehnte Einheit", sagt Vereinschef Klaus Fischer und weist daraufhin: "Natürlich ist am 3.Oktober auch unsere derzeitige Ausstellung ,Das Ganze vom Teil. 39Positionen der Gegenwartskunst' zu besichtigen".

Fischer ist einer von 16 Kuratoren, die für die finale Ausstellung des Ausstellungszyklus' "Fluid. Prozessuales Ausstellen" des Kunstvereins Künstlerinnen und Künstler vorschlagen durften. Die Leipzigerin Louise Walleneit spielt dabei eine besondere Rolle, denn sie ist gleichzeitig Kuratorin und Ausstellerin. Ihr großformatiges Bild "Follower" ist eine Fotografie. Mit den von ihr vorgeschlagenen Künstlern Reinhard Krehl und Judith Miriam Eschelor gründete sie in der Leipzig die Galerie "Intershop". In Zwickau zeigt Eschelor ihre 2019 entstandenen Scans von Objekten, die bei einer Ausstellung im Jahr 2000 für reichlich Gesprächsstoff und Aufregung sorgten. Die Pflanzendrucke auf Japanpapier des Wahl-Leipzigers Reinhard Krehl entstanden 2017. Sie zeigen zwei Sichten auf Zensur. "Wie ich sehe, ist zurzeit nur einer von zwei Drucken zu sehen, die ich für die Ausstellung geliefert habe", sagt Reinhard Krehl. Das hat seinen Grund, denn "die Schau wird ständig verändert und ergänzt", erklärt Vereinschef Klaus Fischer. Es ergibt sich aus dem Konzept, dass zur Eröffnung nicht alle Arbeiten zu sehen waren. Komplettiert wird sie vor dem 30. Oktober. Für diesen Tag werden wir anlässlich einer Performance von Julia Kiehlmann zur vorgezogenen Finissage einladen. "Es lohnt sich also, öfters vorbei zu schauen", so Fischer.

Öffnungszeiten der Galerie der "Freunde Aktueller Kunst" in Zwickau, Hauptstraße 60/62 sind dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 18 Uhr sowie nach vorheriger Vereinbarung.

www.freunde-aktueller-kunst.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.