Eine verletzte Person und Sachschaden

Reinsdorf.

Zu einem langen Stau war es am Dienstagnachmittag nach einem Unfall in Reinsdorf gekommen. Eine VW-Fahrerin (34) befuhr die Lößnitzer Straße aus Richtung Zwickau und fuhr etwa 500 Meter vor der Autobahnauffahrt auf den vor ihr verkehrsbedingt haltenden VW (Fahrerin: 39). Dieser wurde auf den Mazda eines 33-Jährigen geschoben. Durch den Unfall verletzte sich die 34-Jährige leicht und musste ambulant behandelt werden. Der Sachschaden wird auf 21.000 Euro insgesamt geschätzt. Die beiden Volkswagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, sagte ein Polizeisprecher. (ja)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.