Einweihung im Oktober fällt klein aus

Ortsteilzentrum: Der Umbau liegt im Zeitplan

Zwickau.

Der Termin zur Fertigstellung des zum Ortsteil- und Vereinszentrum umgebauten Turnerheimes im Zwickauer Stadtteil Cainsdorf steht: "Wir werden unser saniertes Gebäude am 17. Oktober einweihen", sagte Gerd Drechsler (CDU), Vorsitzender des Ortschaftsrates. Da derzeit allerdings noch niemand sagen könne, ob die Coronakrise dann bereits vollständig abgeklungen ist, soll auf das ursprünglich angedachte große Stadtteilfest verzichtet und lediglich in einem kleineren Rahmen gefeiert werden.

Vor einem Jahr war mit den Umbauarbeiten in dem 1928 erbauten und lange Zeit als Gaststätte und Hotel genutzten Haus begonnen worden. In diesem ersten Bauabschnitt werden neben der Gebäudehülle auch das Kellergeschoss sowie Teile des Erdgeschosses saniert. Ab Oktober sollen die Sportvereine ihre Räume im Keller wieder nutzen können. Im Erdgeschoss stehen den Vereinen dann zwei Räume zur Verfügung. Im ehemaligen Wohnhaus finden die Arbeitsräume für den Ortschaftsrat sowie die Stadtteilverwaltung Platz. Auch dort können Vereine Räume nutzen. Ergänzt wird das Platzangebot durch Kombinationsräume. Dieser Gebäudeteil bekommt zudem einen barrierefreien Zugang.

Derzeit sind die Trockenbauer im Einsatz. Gleichzeitig werden Wasser- und Stromleitungen neu verlegt sowie die Heizung und die Sanitäranlagen installiert. Insgesamt werden in diesen Bauabschnitt 1,3 Millionen investiert. "Wir liegen nicht nur gut im Zeitplan, sondern auch die Kosten wurden bisher eingehalten", sagte Drechsler. (nkd)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.