Einwohner werden schriftlich informiert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Kirchberg.

Es wird für die Anwohner der Malzhausstraße und der Lauterhofener Straße vor dem Straßenbaubeginn keine Einwohnerversammlung geben, sagte Kirchbergs Bürgermeisterin Dorothee Obst (Freie Wähler. Grund ist die aktuell hohe Zahl an Infektionen. Stattdessen sollen die Anwohner schriftlich informiert werden, wie sie an ihre Grundstücke gelangen können und wie die Müllabfuhr geregelt wird. Laut Bauamtsleiterin Nicole Axmann ist am 6. April Baubeginn. Der Stadtrat hat der Rodewischer Firma VSTR den Zuschlag (rund 1,8 Millionen Euro) erteilt. Geplant ist ein grundhafter Ausbau, Wasser- und Gaswerke erneuern zudem dort ihre Leitungen. Die Stadt bekommt die Baumaßnahme zu 70 Prozent gefördert. Da die Planer mit kontaminiertem Material rechnen, wird die Gesamtmaßnahme noch teurer werden. (upa)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.