Erbitterter Streit um Vorzeige-Projekt: Puppenspieler klagt Zwickauer Puppentheater an

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

2020 gewann das Zwickauer Puppenthater bei einem landesweiten Wettbewerb den Höchstpreis. Jetzt gibt es böses Blut: Der einstige Initiator beansprucht das Preisgeld für sich.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    3
    Zwickau Südvorstadt
    18.05.2021

    Der ganz normale Wahnsinn in der Stadt Zwickau. Wahrscheinlich wird der Puppenspieler hier den Nachteil haben, weil es das Projekt des Puppentheaters war. Sein "Erfindergeist" wird damit leider nicht gewürdigt.

    Die Finanzbeziehungen zum Puppentheater ZwickaugGmbH der Kultur, Tourismus Zwickau GmbH zugeordnet, beschäftigte auch der Sächsische Rechnungshof. Bedienstete des Amtes für Finanzen nehmen schließlich Aufsichtsratsmandate beim Puppenthater wahr.

    Interessant: Hier in der Stadt Zwickau verdienten und verdienen sich die Stadtobersten dumm und dämlich mit bestimmt gut bezahlten Nebentätigkeiten als Geschäftsführer(in) - Oberbürgermeister, Bürgermeister, Amtsleiter bis hin zum Amt für Finanzen (siehe Dokument BV_058_2021_Anlage_1_Pruefungsbericht_SRH 3.5 Bericht des Sächsischen Rechnungshofes über die Betätigungsprüfung bei der Stadt Zwickau einschließlich der Prüfung ausgewählter Unternehmen. BV/058/2021)
    Die Vorlage wird am 27.05.2021 im Stadtrat behandelt.